Baruch Lewin

Sarnow , Poland
gestorben: 
16. Mai 2022 Auschwitz
Opfergruppe: 

Lewin, Baruch Isaak
(14)(11)(16/11)(16/1a)(16/1b)(16/1g)(25/3); Levin (4)(5)(10)(10-2007); Levi
(1)(13/W:1933-35); nicht in (13/R:1933-38)
m Geschäftsführer (13/W:1935); Kaufmann (1);
Händler (13/W:1933) (16/11) 
°1884.07.08 (4)(10)(25/3)(10-2007);
°1879.07.07 (16/11)(16/1a)(16/1b) 
 Polen:
Sarnow (16/11); Granica (10-2007)
# 1943.xx.xx (oder später, da 1943.01.23 von
Theresienstadt ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert); verschollen
(10)(16/11); 1945.05.08 für tot erklärt (16/11)(16/1b)
Auschwitz (Vernichtungslager )/ Polen (10);
vermutlich, da 1943.01.23 dorthin deportiert 
% To: Lewin, Hilde(gard) verh. Lachs
(°1914.07.05 Elberfeld); To: Lewin, Adele (°1916.10.06 Elberfeld); So: Lewin,
David Wolf (°1908.05.10 Lodz) (16/11)(16/1a)(16/1b)
W: Wielandstr. 005 (vorher: W: Bogenstr. 005)
(13/W:1933)(16/1a)(16/1b); W: Pfeilstr. 016 (1916, bei Geburt der Tochter
Adele); wohnhaft in Wuppertal (10-2007)
Im Oktober 1938 wurde Baruch Lewin mit Sohn
David Wolf u. Tochter Adele nach Polen ausgewiesen; im April 1939 kehrte
Baruch Lewin mit Tochter u. Sohn nach Wuppertal zurück; er selbst wurde
anschl. von der Gestapo verhaftet u. 3 Monate in Haft gehalten; seine Tochter
Hilde beschaffte während dieser Zeit ein Ausreisevisum nach Siam, aber
infolge des Kriegsausbruchs war die Ausreise nicht mehr möglich
(16/1a)(16/1b)
% 1939.04.xx - 1939.07.xx Gestapohaft in
Wuppertal (16/1a)(16/1b); 
Bentschen-Zbaszyn / Polen: 1938.10.28 ('Polenaktion'), mit seinem Sohn
David Wolf u. seiner Tochter Adele (16/11)(16/1a)(16/1b);
Theresienstadt
(Ghetto) / Tschechoslowakei: 1942.07.20 ab Wuppertal; 1942.07.21 ab
Düsseldorf (Nr. 477 im Transport VII/1); Ankunft in Theresienstadt:
1942.07.22) (25/3)(10-2007); 1943.01.23 nach Auschwitz ab Theresienstadt (Nr.
607 im Transport Cr ) (25/3)(10)(10-2007); in den Osten: 1942.07.xx
(11)(16/11)(16/1b); 1942.07.21 (4)
Quellenhinweis: 

Neuen Kommentar hinzufügen