Emil Paul Lenz

Wuppertal-Elberfeld, Германия
gestorben: 
11. Mai 1945 Zuchthaus Hameln
Opfergruppe: 
Beruf: 
Landwirt und Milchhändler

Lenz, Emil Paul

geb. 18. 3. 1885 in Wuppertal-Elberfeld, aus Wuppertal-Barmen, Schnavanstr. 20, nach der Befreiung in der Anstalt am 11. 5. 1945 verstorben.

 

http://www.gelderblom-hameln.de/zuchthaus/nszeit/dienamendertoten/dienam...

 

 

Lenz, Emil Paul,

wurde am 18. März 1885 in Wuppertal-Elberfeld geboren. Der Landwirt und Milchhändler wohnte in Wuppertal-Barmen, Schwanenstr. 20.

Grund und Zeitpunkt seiner Inhaftierung sind nicht bekannt.

Lenz kam vermutlich im Zuge der Räumung frontnaher Strafanstalten im Westen mit einem vielköpfigen Sammeltransport aus dem Zuchthaus Remscheid-Lüttringhausen am 2. November 1944 in das Zuchthaus Hameln.

Emil Lenz starb nach der Befreiung am 11. Mai 1945 im Zuchthaus. Er gehörte zu den 27 Toten deutscher Nationalität, die im April und Mai 1945 vorläufig auf dem Zuchthausgelände begraben wurden. Emil Lenz wurde gegen Ende Mai (oder bereits am 14. Mai) auf den Friedhof Wehl ohne Sarg in ein doppelt belegtes Grab umgebettet (Feld C I/129). 1946 ließ ihm seine Familie einen beschrifteten Grabstein setzen.

http://www.geschichte-hameln.de/gedenkbuch/dokumentation/indexgb.php?p=s...

Neuen Kommentar hinzufügen