Maximilian Götze

Wuppertal-Elberfeld, Deutschland
gestorben: 
5. Dezember 2022 Auschwitz
Opfergruppe: 
Beruf: 
Buchhalter

Götze, Maximilian

* 15. August 1893 in Barmen-Elberfeld (Wuppertal)
wohnhaft in Berlin

Deportation:
ab Berlin
26. Januar 1943, Theresienstadt, Ghetto
16. Oktober 1944, Auschwitz, Vernichtungslager

Todesdatum/-ort:
für tot erklärt

 

Götze, Josef Maximilian (14)(25/1); Götze, Max (1)(13/W:1935); Goetze, Maximilian (10)(21)(25/6)  m Buchhalter (1)(13/W:1935) °1893.08.15 (10)(21)(14)(25/1)(25/6) W: -Elberfeld (21)(14)(25/1)(25/6) verschollen; unbekannt & für tot erklärt (10)(21)  Auschwitz / Polen (10)(21)(25/1)(25/6)  V: Götze, Salli; M: Götze, Julie geb. Rosengarten (14)(25/1) So: Götze, Willi (°1921.09.11 Elberfeld; Mutter: Thekla geb. Korn) (14) W: Wuppertal (permanent residence u. während des 2. Weltkrieges) (25/1); Köln (permanent residence) (10); Berlin (permanent residence) (25/6): W: Hirschstr. 073 (1)(13/W:1935); W: Fichtenstr. 001 (1921) (14) % % % Theresienstadt (Ghetto) / Tschechoslowakei: 1943.01.26, von Berlin aus (Transport I/86) (mit Ehefrau Johanna) (25/6); von dort offensichtlich weiter nach Auschwitz, da dort gestorben (25/1)(25/6)(21) 

Neuen Kommentar hinzufügen