Tipps zur Erstellung von Inhalten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <ul> <ol> <li> <h2> <h3> <h4> <p> <object> <br> <param><div>< blockquote>

    Diese Website erlaubt HTML-Inhalte. Obwohl das Erlernen aller HTML-Befehle abschreckend erscheint, ist es sehr einfach, nur eine kleine Anzahl der grundlegendsten HTML-„Tags“ zu lernen. Diese Tabelle enthält Beispiele für jedes Tag, das auf dieser Website erlaubt ist.

    Weitere Informationen zu HTML sind in SelfHTML erhältlich oder können mit Suchmaschinen im Internet auch an anderer Stelle gefunden werden.

    Tag-BeschreibungEingegebenErgebnis
    Anker werden benutzt um Links zu anderen Seiten zu erstellen.<a href="http://www.gedenkbuch-wuppertal.de">Gedenkbuch Wuppertal</a>Gedenkbuch Wuppertal
    Hervorgehoben<em>Hervorgehoben</em>Hervorgehoben
    Stark<strong>Stark</strong>Stark
    Ungeordnete Liste – <li> verwenden, um mit ein Listeneintrag zu beginnen<ul> <li>Erster Eintrag</li> <li>Zweiter Eintrag</li> </ul>
    • Erster Eintrag
    • Zweiter Eintrag
    Geordnete Liste – <li> verwenden, um mit ein Listeneintrag zu beginnen<ol> <li>Erster Eintrag</li> <li>Zweiter Eintrag</li> </ol>
    1. Erster Eintrag
    2. Zweiter Eintrag
    Kopfbereich<h2>Untertitel</h2>

    Untertitel

    Kopfbereich<h3>Untertitel drei</h3>

    Untertitel drei

    Kopfbereich<h4>Untertitel vier</h4>

    Untertitel vier

    Standardmäßig werden Absätze automatisch eingefügt. Dieses Tag wird also nur benötigt, um zusätzliche Absätze einzufügen.<p>Absatz eins.</p> <p>Absatz zwei.</p>

    Absatz eins.

    Absatz zwei.

    Kein Hilfetext für das object-Tag verfügbar.
    Standardmäßig werden Zeilenumbrüche automatisch eingefügt. Dieses Tag wird also nur benötigt, um zusätzliche Zeilenumbrüche einzufügen. Dieses Tag benötigt, im Gegensatz zu allen anderen, kein öffnendes und schließendes Tag. Um die XHTML-Kompatibilität zu erhalten, muss <br /> verwendet werden.Text mit <br /> ZeilenumbruchText mit
    Zeilenumbruch
    Kein Hilfetext für das param-Tag verfügbar.
    Kein Hilfetext für das div-Tag verfügbar.

    Die meisten Sonderzeichen können problemlos direkt eingegeben werden.

    Falls Probleme auftreten, sollten HTML-Entitäten verwendet werden. Ein Beispiel ist &amp; für ein kaufmännisches &. Eine vollständige Liste stellt SelfHTML bereit. Einige Zeichen sind:

    ZeichenbeschreibungEingegebenErgebnis
    kaufm. Und&amp;&
    Größer als&gt;>
    Kleiner als&lt;<
    Anführungszeichen&quot;"
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erkannt. Die Tags für Zeilenumbrüche (<br />) und Absätze (<p></p>) werden automatisch eingefügt. Wenn Absätze nicht erkannt werden, sollten noch einige Leerzeilen eingefügt werden.
  • You may use [[nid:123]] notation to manually insert the media or content from another node.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.
  • SWF Tools Filter

    Die grundlegende Syntax für die Einbettung einer Flash-Datei (. Swf), Flash-Film (. Flv) oder Audio-Datei (. Mp3) ist:

    [swf file=\"filename.swf\"]

    Wenn Standardeinstellungen von SWF-Tools und Flash Player überschreiben möchten, dann können Sie zusätzliche Parameter definieren. Zum Beispiel:

    [swf file="song.mp3" flashvars="backcolor=#AABBCC&&forecolor=#11AA11"]

    Wenn Sie eine Liste der Dateien ausgeben möchten, dann ist das Format folgendes:

    [swf files="image1.jpg&&image2.jpg&&..."]
    SWF Tools Filter akzeptiert folgende Fassung:
    • params: Sie können die Werte für die Parameter angeben, die an Flash übergeben werden um das Erscheinungsbild der Ausgabe zu steuern. Typische Werte sind bgcolor und wmode. Beispiel: params="wmode=true&&bgcolor="#00FF00" Alternativ können Sie jeden Parameter einzeln ohne params.zu nutzen. Beispiel:wmode="true" bgcolor="#00FF00"
    • flashvars:Geben Sie die Werte für die Ausgabe als flashvars an, die dafür sorgen, dass der Flash-Film abgespielt wird. Dies geschieht häufig, zur Steuerung eines Media-Players. Schauen Sie in der Dokumentation des Flash Players den Sie einsetzen, um die Flashvars und die zugehörigen Optionen nutzen zu können. Beispiel: flashvars="autostart=true&&volume=80"
    • Methoden: Optionale Angaben dazu, wie Sie die Datei anzuzeigen. Die häufigste gemeinsame Nutzung eines bestimmten Media-Players und überschreiben die Standardwerte Beispiel: methods="player=onepixelout_mp3"

    WARNUNG: Mit params, flashvars und othervars werden mehrere Werte getrennt durch && übergeben.

Bildleiste für das Gedenkbuch von Wuppertal